Infothek

Chinesische Medizin in Düsseldorf

Die Traditionelle Chinesische Medizin hat sich vor mehr als 2000 Jahren in China entwickelt. Das Wissen über Gesundheit und Krankheit unterscheidet sich von der westlichen Schulmedizin, wobei der wesentlichste Unterschied  in dem Verständnis von Ursache und Wirkung eines Krankheitsprozesses liegt. Aber eines ist sicher: es funktioniert!

Die Grundlagen der TCM basieren auf 5 Säulen. Diese sind Akupunktur, Kräutermedizin, Tuina (Massagetechnik), Diätetik (Ernährungsleere nach den 5 Elementen) und Qi Gong (Bewegungstherapie). Ziel aller Bemühungen ist es, die auf unterschiedlichen Ebenen bestehenden Dysballancen im menschlichen Körper zu verstehen und diese mit jeweils geeigneten Methoden auszugleichen und zu regulieren.

Dies drückt sich in der fernöstlichen Philosophie in dem Konzept von Yin und Yang aus. Alles in der Natur und alles was uns umgibt liegt das Prinzip von Yin und Yang zugrunde: Tag und Nacht, hell und dunkel, sonnig und schattig, warm und kalt usw. Yin und Yang bezeichnen Gegensätze, die zugleich aufeinander bezogen sind. Daher können sie zur Erklärung von Krankheitsprozessen und Wandlungsvorgängen benutzt werden.

Die Übertragung dieses Prinzips auf unsere Körpersysteme lässt Erkenntnisse darüber zu, welche Kräfte ins Ungleichgewicht geraten sind und gibt zugleich Antworten darauf, wie diese auszugleichen sind. Ist z.B. zu viel Kälte im Körper überwiegt das Yin. In diesem Falle muss die Kälte ausgeleitet und das Yang gestärkt werden. Ist umgekehrt zu viel Hitze im Körper, kommt es zu einem Yang Überschuss. Hier wird die Hitze ausgeleitet und das Yin gestärkt.

Gesundheit ist ein Zustand der inneren und äußeren Harmonie.

Eine weitere Grundlage der TCM ist die 5-Elemente-Lehre, nach der alle Dinge in die fünf großen Grundelemente Holz, Feuer, Metall, Wasser und Erde aufgeteilt sind. Diese fünf Elemente sind nicht statisch, sondern unterliegen der ständigen Änderung und Umwandlung und stehen in einer sich gegenseitig zeugenden und zehrenden Beziehung zu einander. Auf diese lassen sich, nach den Vorstellungen der traditionellen chinesischen Philosophie, alle Naturgesetze zurückführen. Die Elemente nähren einander. Das eine Element gebiert das andere:

Heilpraktikerin Düesseldorf -information

 

So geht der Zyklus einen natürlichen Gang der auch auf die Prozesse des menschlichen Körpers und seiner Meridiansystem übertragen werden kann. Durch intensives beobachten der Natur können wir ein tiefes Verständnis von Ursache und Wirkung gewinnen, die uns Rückschlüsse auf die komplexen Zusammenhänge im menschlichen Körper ermöglichen. Krankheitssymptome werden unterschiedlichen Elementen zugeordnet, die uns somit Hinweise auf geeigneten Behandlungsmethoden geben.